Mitglied der International Aikido Federation (IAF) und der European Aikido Federation (EAF) - Vom Hombu Dojo Tokio anerkannter Fachverband

Datenschutz

Datenschutzerklärung zu Mitgliederdaten des Aikikai Deutschland e.V.

Speicherung von Daten:
Mit dem Beitritt eines Mitglieds nimmt der Verband dessen Adresse, Alter, Vereinszugehörigkeit und möglicherweise Bankverbindung auf. Darüber hinaus entstehen Daten über Zahlungen z.B. von Beiträgen und Verwaltungsgebühren an oder durch den Verband.
Weiterhin werden die Graduierungen bei bestandener Prüfung gesammelt. Diese Informationen werden in dem vereinseigenen EDV-System gespeichert. Zugang zu diesen Daten hat der Präsident, der Vizepräsident, der Generalsekretär, der Schatzmeister und die Geschäftsstelle

Jedem Vereinsmitglied wird dabei eine eindeutige intern genutzte ID-Nummer zugeordnet. Die personenbezogenen Daten werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt.

Sonstige Informationen und Informationen über Nichtmitglieder werden von dem Verein grundsätzlich intern nur verarbeitet, wenn sie zur Förderung des Vereinszweckes nützlich sind (z. B. Speicherung von Telefon- und Faxnummern und die Emailadresse) und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, das der Verarbeitung entgegensteht.

Weitergabe der Daten an die angeschlossenen Landesverbände und Trainingsgemeinschaften:
Als Dachverband des Aikido in Deutschland werden Informationen zu Name, Adresse und Vereinsfunktion zum Abgleich an die angeschlossenen Trainingsgemeinschaften gemeldet.

An die angeschlossenen Landesverbände werden Mitgliederdaten nur als Statistik ohne persönliche Daten weitergegeben.

Weitergabe von Mitgliedsdaten an Vereinsmitglieder:
Der Vorstand macht besondere Ereignisse des Vereinslebens, vor allem Lehrgänge und deren Ergebnisse sowie Feiern, im Verbandsmagazin "AIKIDO" und auf der Internetseite des Dachverbandes bekannt. Dabei können personenbezogene Mitgliederdaten veröffentlicht werden. Das einzelne Mitglied kann jederzeit gegenüber dem Vorstand einer solchen Veröffentlichung widersprechen. Im Falle des Widerspruchs unterbleibt in Bezug auf das widersprechende Mitglied eine weitere Veröffentlichung im Verbandsmagazin und auf der Internetseite mit Ausnahme von Ergebnissen aus Prüfungen.

Das einzelne Mitglied kann jederzeit gegenüber dem Vorstand einer solchen Veröffentlichung widersprechen soweit persönliche Daten und Bildmaterial betroffen sind. Im Falle des Widerspruchs unterbleiben in Bezug auf das widersprechende Mitglied weitere Veröffentlichungen.

Personenbezogene Daten des widersprechenden Mitglieds werden von der Homepage des Vereins entfernt.

Austritt aus dem Verein:
Beim Austritt werden personenbezogene Daten des Mitglieds in der Mitgliederliste gesperrt. Personenbezogene Daten des austretenden Mitglieds, die die Kassenverwaltung betreffen, werden gemäß der steuergesetzlichen Bestimmungen bis zu zehn Jahre ab der schriftlichen Bestätigung des Austritts durch den Vorstand aufbewahrt.